Mobiles Bezahlen - Deutschland tut sich schwer

Mobiles Bezahlen - also bargeldloser Zahlungsverkehr über Smartphones und Tablet - gibt es. Die Möglichkeiten sind bekannt, auch in Deutschland, bei Konsumenten wie bei Händlern und Gastwirten. Dennoch zieren sich die Deutschen im Vergleich zu ihren europäischen Nachbarn. Unter anderem werden Sicherheitsbedenken werden als Grund aufgeführt. Dabei ist das Zahlen per Smartphone denkbar einfach und in Sachen Sicherheit kaum bedenklicher als Kreditkarte oder Geldkarte. Dennoch kann in Deutschland bisher von einer flächendeckenden Verbreitung von kompatiblen Ladenkassen und universell einsetzbaren Lösungen kaum die Rede sein.

Außerhalb Deutschlands sieht das anders aus - andere europäische Länder zeigen im Vergleich eine sehr viel höhere Akzeptanz der gar nicht mehr so neuen Technik. "Selbst die Telekom führte ihr Mobile-Wallet aufgrund der größeren Verbreitung und Akzeptanz zuerst in Polen ein", mahnt E-Commerce-Experte Hagen Fisbek, der in der offensichtlichen Trägheit gegenüber Neuerungen auch eine Herausforderung für das deutsche Bildungsystem erkennt. In Asien und in den USA ist das mobile Bezahlen Alltag. Und sogar Afrika ist Deutschland voraus: Während hierzulande 62% der Internetnutzer mobile Bezahlsysteme ablehnen, ergaben Studien in Kenia schon 2011, dass dort 68% der Internetnutzer mobile Zahlsysteme bereits kennen und nutzen.

Aber das kann sich schnell ändern. Anbieter für mobile Bezahlsysteme gibt es genug, nicht nur etablierte Firmen, sondern auch Startups wie die Firma Cashcloud, die ein integriertes Konzept aus Smartphone App, NFC-Sticker und MC-fähiger Prepaid Kreditkarte auflegte. Vorstandsmitglied bei Cashcloud ist Carsten B. Henkel, zuvor tätig bei der Boston Consulting Group und bei Roland Berger Schweiz. Er sieht das mobile Bezahlen auf dem Vormarsch, auch in Deutschland, und verlangt gezieltes Marketing bei Young Digitals: „Das Marktpotential für mobile Zahlungen mit dem Mobiltelefon ist groß und stark wachsend. Unsere Lösung ist für End-Konsumenten kostenfrei, bequem und sicher und hat einzigartige Vorteile gegenüber bisherigen Bezahlverfahren".

Blogroll