Komfort und Mobiliät durch moderne Garagentore

Steigende Ansprüche an Mobilität, alltäglichen Wohnkomfort Sicherheit und Energieffizienz führen im und am Haus zu zahlreichen Weiterentwicklungen. Veraltete und lärmende Garagentore haben im Digitalzeitalter kaum noch Überlebenschancen und sehen sich zunehmend aus dem Alltag verbannt. Deutlich verbesserter Komfort und höhere Diebstahlssicherheit rechtfertigen die Investition in eine Modernisierung allemal.

Bei modernen Garagentorsystemen sorgen zahlreiche technische Extras für nicht nur für mehr Bequemlichkeit und Mobiiltiät. Der ferngesteuerte Betrieb der Toranlage über Geräte wie Hörmann Handsender stimmt bei Bedarf auch die Beleuchtung der Garage auf die Nutzung des Tores ab und hilft beim Energiesparen. Außerdem kann das Garagentor bei Bedarf über einen vorbestimmten Zeitraum ein Stück offen gelassen werden, damit sich Feuchtigkeit nicht im Inneren staut. Dies ist zum Beispiel dann sinnvoll, wenn das Fahrzeug direkt nach einem Regen in der Garage geparkt wird. Zugleich ist das System durch die mechanische Aufschiebesicherung vor Einbrüchen geschützt. Auf diese Weise ist die Mobilität des Inhabers gesichert, während Diebe keine Chance haben. Eine Innen-Notentriegelung ermöglicht es, das Tor auch bei Stromausfall zu öffnen.

Das elektrische Steuerungsystem ermöglicht, dass die Garage langsam und geräuscharm geschlossen und geöffnet wird. Das freut nicht nur die Nachbarn denn Verschleiß wird auf diese Weise ebenfalls reduziert. Zusätzlich verfügen viele moderne Garagentorsysteme über eine automatische Hinderniserkennung und ein Abstürzen des Tores, wie es theoretisch bei Stromausfall möglich wäre, wird durch gut ausgeklügelte Zugfedersysteme verhindert. Moderne Garagensysteme benötigen auch keine zusätzlichen Montagearbeiten an den Wänden. Sie können wesentlich flexibler eingesetzt werden, so dass auch in die Jahre gekommene Garagen leicht auf den neuesten Stand gebracht werden können. 

Blogroll